Spriessbürger

Gemüse und Salat vom Garten, Balkon, Hochbeet

Spriessbürger – Das Buch

Fixierter Beitrag

Spriessbürger – Handbuch für den Anbau von Gemüse und Salat in der Schweiz Von Null auf Gemüse: Vom Beete anlegen bis zum Gemüse einlagern, der Setzlingsproduktion bis zum biologischen Pflanzenschutz Konkrete Fruchtfolgebeispiele und viel Hintergrundwissen, einige gärtnerische Mythen werden ohne… Weiterlesen →

Blick ins Buch

Fixierter Beitrag

Auberginen „unter die Arme greifen“

Auberginen mögen es warm und luftig. Im Gewächshaus sollte man sie deshalb möglichst nahe beim Eingang platzieren. In warmen Lagen gedeihen Auberginen auch im Freiland, sie wachsen aber nur bei Temperaturen über 15 Grad und der Ertrag ist sehr witterungsabhängig…. Weiterlesen →

Salat der keiner ist

Umgangssprachlich werden salatartige Gewächse wie Rucola, Mizuna, Blattsenf oder Kresse zwar auch als „Salat“ bezeichnet. Sie gehören botanisch gesehen aber nicht zu den Gartensalaten, sondern zu den Kohlgewächsen und sollten fruchtfolgemässig auch wie diese behandelt werden. Wie nah viele Asia-Salate… Weiterlesen →

Königsblüte: Ja oder nein?

Den König stürzen oder nicht? Über diese Frage diskutiert man in Gartenkreisen jedes Jahr aufs Neue. Die Königsblüte ist die erste Blüte bei Peperonis und Chilis. Sie sitzt genau in der Mitte der Stielachse der ersten Verzweigung. Während die einen… Weiterlesen →

Krümeltest

Nicht alle Pflanzen vertragen unreifen Kompost, manche reagieren darauf beleidigt. Um zu wissen, ob der Kompost reif ist oder nicht, kann man einen Krümeltest machen. Das ist so einfach wie Talerschwingen, denn ein reifer Kompost besteht aus stabilen Krümeln. Ob… Weiterlesen →

Zwischen Salatschwemme und Salatloch

Die Planung der Salaternte ist anspruchsvoll. Schliesslich vergehen von der Saat bis zum Auspflanzen der Setzlinge bei idealem Wetter nur drei, bei kühlem oder sehr heissem Wetter jedoch bis zu fünf Wochen. Von der Pflanzung bis zur Ernte dauert es… Weiterlesen →

Jäten ist manchmal gesünder

Nichts gegen Wildkräuter! Solange sie gesund sind. Das Jakobskreuzkraut (Senecio vulgaris, im Bild unten rechts) sieht zwar ganz harmlos aus. Doch seine Blättern ähneln denen von Rucola (im Bild links). Und im Gegensatz zu Rucola ist das Jakobskreuzkraut giftig. Es… Weiterlesen →

Mais im Quadrat

Zuckermais braucht viel Platz und liefert verhältnismässig wenig Kolben. Dafür sind diese so köstlich, dass sich der Anbau im Garten trotzdem lohnt. Zuckermais wird im Verbund, statt in Einzelreihen gepflanzt, da er windbestäubt werden muss. Die männlichen Blüten befinden sich… Weiterlesen →

Mythos Eisheilige

Nein, die Eisheiligen sind keine beweglichen Tage wie Ostern oder Pfingsten, sondern sie finden jedes Jahr vom 11. bis 15. Mai statt. Laut der Legende soll an diesen Tagen Frost in ganz Mitteleuropa auftreten – und ab dem 16.Mai die… Weiterlesen →

Kleine und grosse Rüben

Spriessbürgerinnen und Spriessbürger können (mit-)entscheiden, wie gross oder klein ihr Gemüse sein soll. Das wichtigste Kriterium ist der Platz, den eine Pflanze zur Verfügung hat. Bei Pastinaken spürt man das sehr gut: Wenn alle 3 bis 5 cm ein Sämling… Weiterlesen →

Das Jät-Dilemma

Ich (Eveline) trau mich manchmal fast nicht es zu sagen: Aber ich jäte extrem gerne! Ich liebe es, den Pflanzen wieder Luft und Platz zu verschaffen, ihnen die unliebsame Konkurrenz vom Leibe zu halten und genau das zu fördern, was… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2016 Spriessbürger

Aufwärts ↑