Spriessbürger

Gemüse und Salat vom Garten, Balkon, Hochbeet

Spriessbürger – Das Buch

Fixierter Beitrag

Spriessbürger – Handbuch für den Anbau von Gemüse und Salat in der Schweiz Von Null auf Gemüse: Vom Beete anlegen bis zum Gemüse einlagern, der Setzlingsproduktion bis zum biologischen Pflanzenschutz Konkrete Fruchtfolgebeispiele und viel Hintergrundwissen, einige gärtnerische Mythen werden ohne… Weiterlesen →

Blick ins Buch

Fixierter Beitrag

Salat der keiner ist

Umgangssprachlich werden salatartige Gewächse wie Rucola, Mizuna, Blattsenf oder Kresse ebenfalls als „Salat“ bezeichnet. Sie gehören botanisch aber nicht zu den Gartensalaten, sondern zu den Kohlgewächsen und sollten fruchtfolgemässig auch wie diese behandelt werden. Wie nah z.B. viele Asia-Salate mit… Weiterlesen →

Mythos Eisheilige

Nein, die Eisheiligen sind keine beweglichen Tage wie Ostern oder Pfingsten, sondern sie finden jedes Jahr vom 11. bis 15. Mai statt. Laut der Legende soll an diesen Tagen Frost in ganz Mitteleuropa auftreten – und ab dem 16.Mai die… Weiterlesen →

Kleine und grosse Rüben

Spriessbürgerinnen und Spriessbürger können (mit-)entscheiden, wie gross oder klein ihr Gemüse sein soll. Das wichtigste Kriterium ist der Platz, den eine Pflanze zur Verfügung hat. Bei Pastinaken spürt man das sehr gut: Wenn alle 3 bis 5 cm ein Sämling… Weiterlesen →

Das Jät-Dilemma

Ich (Eveline) trau mich manchmal fast nicht es zu sagen: Aber ich jäte extrem gerne! Ich liebe es, den Pflanzen wieder Luft und Platz zu verschaffen, ihnen die unliebsame Konkurrenz vom Leibe zu halten und genau das zu fördern, was… Weiterlesen →

Pflanzen wie Zugvögel

Heimische Pflanzen sind wie Zugvögel: Sie wissen aus Erfahrung, wann die Zeit gekommen ist um zu blühen und zu fruchten. Blühen sie zu früh, wird ihr Überleben in Frage gestellt. Die Natur ist da ziemlich rigoros.  Der gewöhnliche Flieder Syringa… Weiterlesen →

Früher war alles besser – oder?

Als wir im Dezember 2015 auf das Buch Spriessbürger aufmerksam machten, warben wir unter anderem damit, dass es nach unserem Wissen das erste, speziell auf die Schweiz zugeschnittene Gemüsegartenbuch sei. Wir wurden bald eines Besseren belehrt: „Der erfolgreiche Pflanzer“ war… Weiterlesen →

Bohnen und Mais

Wer Bohnen an Maispflanzen oder Sonnenblumen hochklettern lassen will, sollte den Stützpflanzen mindestens einen Meter Vorsprung lassen. Die Bohnen werden am besten erst dann gesät, wenn der Mais (oder die Sonnenblumen) einen Meter hoch sind. Sonst besteht die Gefahr, dass… Weiterlesen →

Gründüngungsteppich

Gründüngungen sind nicht nur etwas für den Herbst, man kann sie auch im Frühling einsetzen um das Bodenleben in Schwung zu bringen. Eine gute, weil schnell auflaufende Gründüngungspflanze ist zum Beispiel Phazelia (Phacelia tanacetifolia). Phazelia kann, ähnlich wie Weissklee, VOR… Weiterlesen →

Schneckenfreunde fördern

Vögel, Käfer, Igel, Frösche, Kröten, Blindschleichen, Spitzmäuse, Maulwürfe und Tigerschnegel haben Nacktschnecken oder ihre Eier zum Fressen gern. Die Bedeutung der Schneckenfresser kann man nur erahnen, wenn man sich das gewaltige Vermehrungspotential der Schleimer vor Augen hält: Die Spanische Wegschnecke… Weiterlesen →

Unkrautkur

Wer Probleme mit Verunkrautung hat, kann vor dem Pflanzen der Setzlinge oder vor der Saat eine Unkrautkur machen. Dazu wird das Saatbeet ein paar Wochen vor der Pflanzung oder Gemüsesaat parat gemacht. Mit der Bodenvorbereitung und dem Rechen regt man… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2016 Spriessbürger

Aufwärts ↑