Spriessbürger

Gemüse und Salat vom Garten, Balkon, Hochbeet

Etikett

Schnittsalat

Vom Kopf- zum Schnittsalat

Es dauert, bis Kopfsalat erntereif ist. Schnittsalat wächst schneller. Noch schneller geht’s, wenn man den Kopfsalat erntet und den Strunk stehen lässt. Dann wachsen nämlich noch einige Blätter nach, die man wie Schnittsalat ernten kann. Der zweite Aufwuchs funktioniert solange… Weiterlesen →

Erntebild 7.Juni 2017

Ein Grund für den Gang durch den Garten ist rot, schmeckt fruchtig und trägt nun reichlich: Es ist Erdbeerzeit! Auch beim Salat herrscht Hochsaison: Schnittsalat „Krauser Gelber“ und Hirschhornsalat sind nur zwei der zahlreichen Vertreter, die täglich gartenfrisch auf dem… Weiterlesen →

Salat ohne Herz

Schnitt- und Pflücksalate haben kein Herz, dafür viel Blatt. Sie können auf dreierlei Art kultiviert werden: Man erntet von ihnen jeweils so viele einzelne Blätter, wie man gerade braucht (= Pflücksalat). Oder man schneidet die benötigte Menge ab und lässt… Weiterlesen →

Jäten ist manchmal gesünder

Nichts gegen Wildkräuter! Solange sie gesund sind. Das Jakobskreuzkraut (Senecio vulgaris, im Bild unten rechts) sieht zwar ganz harmlos aus. Doch seine Blättern ähneln denen von Rucola (im Bild links). Und im Gegensatz zu Rucola ist das Jakobskreuzkraut giftig. Es… Weiterlesen →

© 2017 Spriessbürger

Aufwärts ↑